Die Herstellung von Hanfextrakt bzw CBD Öl

Ein Anbau im Speziellen und daher sehr beschränkt und bestens kontrolliert. Das macht es auch so Besonders und einmalig. Daher sind auch nur rund 50 Hanfsorten zugelassen und es darf nur zertifiziertes Saatgut verwendet werden. Dies muss zudem vor der Bundesanstalt von Landwirtschaft und Ernährung anzeigt werden. Je nach Aussaat und Ernte, entsteht in der Weiterverarbeitung und im schonenden Kaltpressverfahren, das Hanfextrakt Öl mit wertvollen Inhaltsstoffen. Durch die Destillation wird das Extrakt dann gewonnen. Ein aufwendiger Herstellungsprozess, um eine hochwertige Qualität und Funktionalität zu bieten.

Das blühende Geschäft boomt und soll auch ab 2018 in Deutschland in vereinzelten Bereichen angebaut werden. Ganz legal und im Sinne der naturtherapeutischen Heilung. Die Bundesregierung lässt spätestens im Jahr 2018 dies per Gesetz zu, um im Kleinen, einen Beitrag zur Gesundheit zu leisten. Denn meist denkt man bei Cannabis an Drogen und die Sucht. Doch wie alle „Naturheilmittel“ haben diese immer zwei Seiten. Das ist auch bei der Bella Donna (Tollkirsche) wie auch Thuja so. Sie können zum einen giftig sein und zum anderen Menschenleben retten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.